/ Kursdetails

242A10507 Vorbereitet für den Trauerfall: Was ist möglich?

Beginn Mi., 25.09.2024, 17:30 - 19:45 Uhr
Entgelt 25,00 €
Dauer 1 Termin
Unterrichtseinheiten 3
Anmeldeschluss 25.09.2024
Kursleitung Ines Eppinger

Der Todesfall eines nahen Menschen lässt die Welt stillstehen und dennoch müssen innerhalb kurzer Zeit unglaublich viele Entscheidungen getroffen und eine Fülle von Dingen organisiert werden. Schon in dieser Zeit kurz nach dem Tod können die Weichen für einen gelungenen Trauerverlauf gesetzt werden.
Manches lässt sich tatsächlich nach Checkliste abarbeiten. Doch wie sieht es aus mit individuellen Wünschen hinsichtlich der Beisetzung, der Gestaltung der Trauerfeier oder der Rede. Was ist überhaupt möglich? Welche zeitlichen Fristen sind einzuhalten und welche Beisetzungsformen gibt es mittlerweile?
Die Dozentin ist Trauerrednerin sowie zertifizierte Trauerbegleiterin, hat Sterbende als Krankenschwester und Sterbebegleiterin im Hospizdienst betreut sowie Erfahrungen in einem Bestattungsunternehmen sammeln können. Tod und Verlust gehört zum Leben dazu.
Ziel des Kursabends ist es, vorbereitet zu sein für den Ernstfall und bietet Raum für Informationen, Austausch und Fragen.
Ines Eppinger ist systemische Trauerbegleiterin (BVT) und systemische Trauerberaterin, Trauerrednerin, Krankenschwester, Sterbebegleiterin, Psychologie B.Sc.



Kurs weiterempfehlen:


Kursort

Raum 9

Markt 7
17389 Anklam

Termine

Datum
25.09.2024
Uhrzeit
17:30 - 19:45 Uhr
Ort
Markt 7, Raum 9 - VHS Anklam, Markt 7



Verwaltung:

Norbert Röder
Tel. 03834 8760 4820
E-Mail schreiben

Beratung:

Andrea Jager
Tel. 03834 8760 4820
E-Mail schreiben